orimair-HD2
 

Kugelrollen-Elemente, pneumatisch und ölfrei

Lasten bis zu 4.000 kg pro m² können auf den FixGleit Kugelrollen-Elementen von orimair schonend und praktisch reibungsfrei auf einem Luftfilm gefördert werden. Insbesondere bei weichen und empfindlichen Oberflächen ist das ein unschlagbarer Vorteil, da die Lastaufnahme flächig und nicht punktuell erfolgt. Da die Elemente ölfrei betrieben werden, besteht keine Verschmutzungs-Gefahr.
In der Unterdruck-Ausführung ermöglichen die FixGleit Elemente flexibles und dichtungsloses Vakuumspannen mit Drücken bis -400 mbar.



FixGleit Kugelrollen-Basiselement

Kugelrollen Basiselement

  • Standardelement, um im Mosaikverfahren beliebig grosse Fördertische oder Vakuumtische zu bauen.
  • Das Element hat eine Kantenlänge von 100 mm und ist im montiertem Zustand 21,1 mm flach. Der Abstand zwischen den Platten beträgt im montierten Zustand 15,1 mm.
  • Montagefreundlicher Auslieferungsstandard: die Platten sind durch Federn auf etwa 16 mm Abstand auseinandergedrückt, dadurch einfaches Aufschieben und Festschrauben.
  • Die M4-Schrauben lassen mit einem PZ2-Bit und dem Sloky aus dem als Zubehör erhältlichen Sloky-Wera-Set sicher auf 1,4 Nm festziehen.
  • Komplett aus 1.430x ("V2A"): gute Rostbeständigkeit. 


FixGleit Kugelrollen-Anschlusselement

Kugelrollen Anschlusselement

  • Die spezielle Ausführung der Unterplatte ermöglicht die Montage eines normalen Flansches zum Anschluss an die Luft- bzw. Unterdruckversorgung.
  • Ebenso kann ein Über- oder Unterdruck-Begrenzungsventil zum Schutz des Verdichters montiert werden.
  • M6-Schrauben mit Sperrkantscheiben zur sicheren Fixierung eines Flansches mit einem Lochkreis von 85 mm sind im Lieferumfang enthalten.
  • Da die effektive Gewindelänge in der 3 mm dicken Unterplatte nur etwa 2,5 mm beträgt, reduziert sich das richtige Anzugsmoment der M6-Schrauben auf 1,4 Nm.
  • Daher lassen sich auch die M6-Schrauben mit dem PZ3-Bit und dem Sloky aus dem als Zubehör erhältlichen Sloky-Wera-Set sicher festziehen.


FixGleit Kugelrollen-Eckelement

orimair FixGleit Eckelement

  • Ausführung wie das Standardelement, jedoch sitzt über einer der vier Schraubverbindungen eine kleine Hülse mit der gleichen Länge wie eine Montagehülse.
  • Dadurch kann ein 90°-Winkel aus Makerbeam-Profilen problemlos eingebracht werden; die Ebenheit der montierten Element bleibt gewährleistet.


FixGleit Kugelrollen-Montageringe

orimair FixGleit Montageringe

  • Montageringe zur einfachen, präzisen und stabilen Verbindung der FixGleit-Elemente.
  • Die Länge von 15,1 mm mit einer Toleranz von wenigen hundertstel mm gewährleistet eine hohe Ebenheit der montierten FixGleit-Elemente.


Montagebeispiel mit einem Eckelement und drei Montageringen; der 90°-Winkel aus Makerbeam-Profilen findet genug Platz:

orimair FixGleit Montagebeispiel

Arbeitsprinzip der FixGleit Elemente

  • Bewegt sich bei Überdruckbetrieb eine Last über einem Tisch aus FixGleit Elementen, öffnen die Ventile, die sich direkt unter der Last befinden, und erzeugen dort ein Luftfilm:
  • Die Last schwebt reibungsfrei auf dem Luftfilm und kann in alle Richtungen bewegt werden.
  • Wird die Luftzufuhr abgeschaltet, senkt sich die Last schnell wieder auf den Tisch ab.
  • Bei Unterdruckbetrieb wird die Last dagegen dichtungslos vakuumgespannt, d.h. mit Unterdruck angesaugt.
  • Bei Über- oder Unterdruck öffnen die Ventile nur, wenn sich eine Last direkt darüber befindet.
  • Große Luft- oder Vakuumtische mit nur geringen Strömungs- und Spaltverlusten sind so einfach zu realisieren.

Die FixGleit Elemente arbeiten mechanisch und ölfrei, eine übergeordnete Steuerung ist nicht erforderlich. Die robuste und rostfreie  Ausführung ist unempfindlich gegen Schmutz, Öl und mechanische Beschädigungen. Für die Versorgung mit Blasluft genügt ein einfacher, preisgünstiger und praktisch wartungsfreier Seitenkanalverdichter mit einem Betriebsdruck von -400 bis +400 mbar.
Druckverlauf
steilflankiger Druckverlauf im Spalt zwischen FixGleit-Lufttisch und Last mit 60 cm Kantenlänge